ACH, DIESE FRAUEN

Der Musikkritiker Cornelius zieht für ein paar Tage in die abgeschirmte Villa eines berühmten Cellisten, dessen Biografie er gerade schreibt. Da ihm der Musiker ein Interview verweigert, befragt Cornelius stattdessen die Frau und die sechs Geliebten des Meisters, die ebenfalls in dem extravaganten Haus leben. Auf diese Weise erfährt er pikante Details aus seinem Privatleben, mit denen er den Künstler erpresst: Cornelius will den Meister zwingen, ein von ihm selbst komponiertes Stück aufzuführen. Ein Vorhaben mit fatalen Folgen. Die zynisch-schwarze Komödie mit fantastischer Besetzung war Bergmans erster Farbfilm.

Preise
1963 Berlin Int. Filmfestspiele / Berlinale – Silberner Bär für Beste Schauspielerin (Bibi Andersson)