101 REYKJAVIK

Parties, Alkohol und jede Nacht mit einer anderen Frau ins Bett... Hlynurs einzige und wahre Leidenschaft ist das süße Nichtstun. Ein eigenes Appartment oder gar ein Job bereiten ihm viel zu viel Stress. Hlynur fühlt sich einfach wohl bei Mama. Als Lola dort auftaucht, gerät sein Dolce Vita allerdings gehörig ins Wanken. Die temperamentvolle Spanierin fordert ihn heraus. Hlynur soll sich endlich am Riemen reißen und sein Leben selbst in die Hand nehmen. Doch als sie eines Abends mit ihm um die Häuser zieht, erliegt selbst die widerspenstige Lola Hlynurs Charme. Ein One-Night-Stand mit Folgen: Lola ist schwanger. Als Lola ihm auch noch eröffnet, dass sie und seine Mutter ein Paar sind und eine Familie gründen wollen, gerät sein Weltbild völlig aus den Fugen.

Preise
2000 Edda Awards – Bestes Drehbuch (Baltasar Kormákur)
2000 Edda Awards – Bester Ton
2000 Locarno Int. Filmfestival – Youth Jury Award (Baltasar Kormákur)
2000 Thessaloniki Int. Filmfestival – FIPRESCI Award (Baltasar Kormákur)
2000 Toronto Int. Filmfestival – Discovery Award (Baltasar Kormákur)
2000 Nominiert für Camerimage – Goldener Frosch (Peter Steuger)
2000 Nominiert für Europäischer Filmpreis (Felix) – Discovery Award (Baltasar Kormákur)
2000 Nominiert für Locarno Int. Filmfestival – Goldener Leopard (Baltasar Kormákur)
2001 Rouen Nordic Film Festival – Großer Preis der Jury (Baltasar Kormákur)