Seite 1 von 6 >> 
TV Sales > Family: 51 Titel

   

Überblick

Synopsis

10 KLEINE NEGERLEIN

Regie: Rolf von Sydow
Drehbuch: Emil Surmann
Kamera: Willi Kuhle
Darsteller: Thomas Ngambi; Harry Mambo; Josefine Bachert; Jamier Warker; Harry Davis
Produktionsland, -jahr:
D, 1954
Farbe: Farbe
Genre: Family; Musikfilm

Das Leben im Dorf der zehn kleinen Negerlein könnte paradiesisch sein. Doch der böse Häuptling Rom-Rom-Rom besitzt einen Zauberring, dessen Zauberkraft er nach Lust und Laune missbraucht. So verzaubert er die Negerlein. Als Rom-Rom-Rom später ein Gewitter zaubert, holt er sich einen Schnupfen. Er muss den Zauberring, den er in der Nase trägt, abnehmen, denn er stört beim Naseputzen. Das nutzt das kleinste vom Zauber verschont gebliebene Negerlein und stiebitzt den Zauberring. Der böse Häuptling wird aus dem Dorf vertrieben, die neun Negerlein werden entzaubert, und der weise Gogo erhält den Zauberring. Seitdem lebt das Dorf in Frieden.

ASTERIX - OPERATION HINKELSTEIN [ASTERIX ET LE COUP DU MENHIR]

Regie: Philippe Grimond
Drehbuch: René Goscinny; Yannik Voight; Albert Uderzo
Kamera: François Darrasse; Bernard Forestier; Roberto Martinez
Produktionsland, -jahr:
F; D, 1989
Farbe: Farbe
Genre: Animation; Family; Komödie

Die Gallier haben vor nichts und niemandem Angst. Ihre einzige Sorge ist es, dass ihnen eines Tages der Himmel auf den Kopf fallen könnte. Etwas ähnliches widerfährt nun dem Druiden Miraculix. Beim Hinkelsteinwerfen stellt sich Obelix ungeschickt an und trifft Miraculix versehentlich am Kopf. Dieser ist nun komplett außer Gefecht gesetzt. Miraculix kann sich an nichts mehr erinnern, schon gar nicht an das Rezept seines berühmten Zaubertranks. Pech ist nur, dass in dem kleinen gallischen Dorf gerade der skrupellose Seher Lügfix zu Besuch ist und sich in das Vertrauen der leichtgläubigen Gallier eingeschlichen hat. Sehr zum Ärger von Asterix. Als Lügfix kurz darauf in die Hände der Römer fällt, verrät er dem Centurio brühwarm, dass die Gallier ohne Zaubertrank und damit nicht mehr ...

ASTERIX DER GALLIER [ASTERIX LE GAULOIS]

Regie: Ray Goossens
Drehbuch: Albert Uderzo; Willy Lateste; Laszlo Molnar; René Goscinny; Jos Marissen
Kamera: Georges Lapeyronnie; Etienne Schurmann; François Leonard
Produktionsland, -jahr:
F; B, 1967
Farbe: Farbe
Genre: Animation; Family; Komödie

Ganz Gallien ist von Cäsar besetzt... Ganz Gallien? Nein, ein kleines Dorf leistet nach wie vor den Römern heftigen Widerstand. Dank eines Zaubertranks, den der Druide Miraculix zusammenbraut, sind die Dorfbewohner praktisch unbesiegbar. Cäsar sieht ein, dass er mit Gewalt nichts ausrichten kann. Und auch der Spion, den er ins Dorf der Gallier schickt, kann nichts ausrichten. Also lässt Cäsar den Druiden Miraculix entführen, um so hinter das Geheimnis des Zaubertranks zu kommen. Doch Asterix und Obelix machen sich schleunigst auf den Weg ins feindliche Römerlager, um Miraculix wieder zu befreien.

ASTERIX EROBERT ROM [DOUZE TRAVAUX D'ASTERIX, LES]

Regie: René Goscinny; Albert Uderzo
Drehbuch: Albert Uderzo; René Goscinny
Produktionsland, -jahr:
F; B, 1976
Farbe: Farbe
Genre: Animation; Family; Komödie

Noch immer leistet ein kleines gallisches Dorf den römischen Übergriffen erbitterten Widerstand. Aber Cäsar gibt nicht auf und will endlich reinen Tisch machen. Und so macht er sich auf den Weg zu den unbesiegbaren Galliern, um ihnen eine Wette vorzuschlagen. Sollten sie wirklich alle zwölf Aufgaben erfolgreich lösen, die Cäsar sich ausgedacht hat, dann wird er seinen Rücktritt erklären. Cäsar rechnet allerdings nicht mit den beiden listigen Freunden Asterix und Obelix, die die Wette auf ihre ganz spezielle Art und Weise einlösen.

ASTERIX IN AMERIKA [ASTERIX ET LES INDIENS]

Regie: Gerhard Hahn
Drehbuch: Albert Uderzo; Pierre Tchernia; Thomas Platt; Rhett Rooster
Kamera: Barry Newton; Thorsten Falke
Produktionsland, -jahr:
F; D, 1994
Farbe: Farbe
Genre: Animation; Family; Komödie

Dem römischen Feldherrn Cäsar ist das kleine gallische Dorf bekanntlich schon seit langem ein Dorn im Auge, weil es sich bislang erfolgreich einer Eroberung widersetzt hat. Daher beschließt Cäsar, endlich das Übel an der Wurzel zu packen. Er lässt den Druiden Miraculix entführen, mit einer Galeere auf den Atlantik bringen und mit einem Katapult über den vermeintlichen Rand der Erdscheibe katapultieren. Asterix und Obelix nehmen mit einem kleinen Fischerboot die Verfolgung auf und stoßen im fernen Westen auf unbekanntes Land. Miraculix wird natürlich wiedergefunden, mit den zuerst feindlichen Indianern Frieden geschlossen und Obelix verliebt sich in die vollbusige Indianerschönheit Ha-Tschi. Da droht schon wieder neues Unheil . . .

ASTERIX UND KLEOPATRA [ASTERIX ET CLEOPATRE]

Regie: Albert Uderzo; René Goscinny
Drehbuch: René Goscinny; Albert Uderzo
Kamera: Georges Lapeyronnie; Jean Midre; François Leonard
Produktionsland, -jahr:
F; B, 1968
Farbe: Farbe
Genre: Animation; Family; Komödie

Die ägyptische Königin Kleopatra will Cäsar beeindrucken und so schließt sie mit ihm eine Wette ab: In nur drei Monaten soll ein prächtiger Palast fix und fertig erbaut sein. Kleopatra beauftragt nun den Architekten Numerobis, der angesichts dieser schier unlösbaren Aufgabe völlig verzweifelt. In seiner Not wendet sich Numerobis an seinen Freund Miraculix. Nur mit Hilfe von dessen Zaubertrank ließe sich der Termin einhalten. In Begleitung von Asterix und Obelix macht sich Miraculix nun auf den Weg nach Alexandria, um dort nicht nur die Bekanntschaft der reizenden Ägypterkönigin zu machen.

AUFRUHR IM SCHLARAFFENLAND

Regie: Otto Meyer
Drehbuch: Inka Koehler-Rechnitz
Kamera: Gerhard Huttula
Darsteller: Alexander Engel; Werner Krüger; Sabina Sesselmann; Cordula Trantow; Harry Wüstenhagen
Produktionsland, -jahr:
D, 1957
Farbe: Farbe
Genre: Family

Der König des Landes "Irgendwo" bekommt von einer Fee einen Zauberknopf geschenkt, mit dessen Hilfe Armut und Hunger im Königreich besiegt werden können. Bald ist die Not gelindert, doch Freude und Frohsinn früherer Tage weichen Missgunst und Unwillen. Durch die Kinder wird wieder normales Leben hergestellt. Otto Meyers kindgerechte Aufarbeitung der Themen Wohlstandsdenken und Sattheit nach einem Märchen von Hans Sachs. Dank spielfreudiger Darsteller, gepaart mit witzigen Ideen in Story und Ausstattung, ein gelungener Kinderfilm.

AUFRUHR IM ZAUBERWALD [ELM CHANTED FOREST, THE]

Regie: Milan Blazekovic; Doro Vlado Hreljanovic
Drehbuch: Fred P. Sharkey
Kamera: Milan Blazekovic
Produktionsland, -jahr:
USA; YU, 1986
Farbe: Farbe
Genre: Animation; Family; Sci-Fi / Fantasy

Peter Palette, ein junger Künstler, spaziert durch den Zauberwald. Müde geworden vom vielen Laufen, schläft er unter der Zauberulme ein. Als er aufwacht, bemerkt Peter, dass er die Sprache der Tiere im Zauberwald verstehen kann. Das passt dem unbarmherzigen König Kaktus überhaupt nicht, denn er weiss, dass Peter Palette seine Regentschaft beenden kann. Also stiftet er mit seinen Kumpanen den AUFRUHR IM ZAUBERWALD an. Doch das Blatt wendet sich, denn Peter hat herausgefunden, dass König Kaktus nur deshalb so grausam ist, weil er als einzige Pflanze im Wald noch nie geblüht hat. Ein Zaubertrank könnte da Abhilfe schaffen...

BLENDENDE WEIHNACHTEN [DECK THE HALLS]

Regie: John Whitesell
Drehbuch: Matt Corman; Chris Ord; Don Rhymer
Kamera: Mark Irwin
Darsteller: Danny DeVito; Matthew Broderick; Kristin Davis; Kristin Chenoweth
Produktionsland, -jahr:
USA, 2006
Farbe: Farbe
Genre: Komödie; Family

Wenn man in dem beschaulichen Provinznest Cloverdale in New England von "Mr. Christmas" spricht, kann nur Doktor Steve Finch gemeint sein. Seit Jahren zieht der Familienvater im letzten Monat des Jahres ein straffes Weihnachtsprogramm durch: basteln, singen, backen, Schlittenfahrten. Steve hat nicht nur das am schönsten geschmückte Haus, er ist auch hoch geschätzter Experte für alle Fragen rund um das Fest der Liebe. Doch eines Tages zieht der frustrierte Buddy Hall ins Nachbarhaus ein, der sich in den Kopf gesetzt hat, "Mr. Christmas" vom Thron zu stoßen. Er will sein Haus mit so vielen Lichterketten schmücken, dass man es vom Weltall aus sehen kann. Doch Steve gibt sich nicht kampflos geschlagen und rüstet ebenfalls auf ? Fröhliche Weihnachten: Wenn Danny DeVito und Matthew Broderick ...

BREMER STADTMUSIKANTEN, DIE

Regie: Rainer Geis
Drehbuch: Hubert Schonger
Kamera: Peter Puluj
Darsteller: Peter Thom; Max Bössl; Christa Welzmüller; Toni Mang; Peter Brand
Produktionsland, -jahr:
D, 1959
Farbe: Farbe
Genre: Family; Sci-Fi / Fantasy

Es war einmal ein alter schwacher Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn. "Zu nichts mehr Nutze", dachten sich die einstigen Herrchen und schickten sie fort. So kam es, dass sie Freunde wurden und gemeinsam beschlossen als Musikanten nach Bremen zu wandern. Doch auf ihrem Weg dorthin kamen sie an ein dunkles Räuberhaus, inmitten eines tiefen Waldes. Die Räuber hatten nichts Gutes im Sinn, doch mit List und Tücke sollten die vier Freunde auch dieser Gefahr trotzen... Komödiantische Märchenverfilmung der grimmschen Vorlage.

Nach oben  |  Seite 1 von 6 >>