HOME > WELTVERTRIEB > Alle Titel

Seite 1 von 42 »
414 Titel

1000 AUGEN DES DR. MABUSE, DIE

Regie: Fritz Lang
Drehbuch: Fritz Lang; Heinz Oskar Wuttig
Kamera: Karl Löb
Darsteller: Gert Fröbe; Peter van Eyck; Dawn Addams; Wolfgang Preiss; Wolfgang Preiss
Produktionsland, -jahr:
D; I; F, 1960
Farbe: schwarz/weiß
Genre: Krimi; Thriller; Mystery

Auf mysteriöse Weise kommt der Journalist Barter auf der Fahrt vom Hotel Luxor plötzlich ums Leben. Bei seiner Obduktion wird festgestellt, dass eine winzige Stahlnadel in seinen Schädel eingedrungen ist. Als vom BKA und der Interpol Untersuchungen aufgenommen werden, erinnert sich ein älterer Mitarbeiter an merkwürdige Parallellen zu einem Fall vor der Machtergreifung Hitlers: der damals gefasste Täter, der geniale Verbrecher Dr. Mabuse, ist aber, so wird bestätigt, bereits vor vielen Jahren in einer psychiatrischen Klinik gestorben. Aber auch weitere Ermittlungen erhärten nur den Verdacht, dass es irgendeine geheimnisvolle Verbindung zu dem wahnsinnigen Dr. Mabuse gibt. Die letzte Regiearbeit des großen Regisseurs Fritz Lang.

20 CIGARETTES (original title)

Regie: Alexander Gornovsky
Drehbuch: Dimitri Sobolew
Kamera: Alexander Kuznetsow
Darsteller: Oskar Kuchera; Ilya Ljubimov; Anna Slynko; Maxim Sukhanov; Galina Tiunina
Produktionsland, -jahr:
RUS, 2007
Farbe: Farbe
Genre: Drama

Andreji arbeitet als erfolgreicher Art-Director in einer Werbeagentur. Sein Leben läuft gut bis zu dem Tag, an dem seine Frau ihr erstes Kind zur Welt bringt. Statt im Krankenhaus zu sein, schlägt sich Andreji mit einem Haufen Problemen herum: obwohl er eigentlich beschlossen hat, das Rauchen aufzugeben, zündet er die erste Zigarette des Tages an. Er streitet sich mit einem Kunden und sieht sich plötzlich mit der Gefahr konfrontiert, gefeuert zu werden. Ziellos fährt er durch die Stadt, Kette rauchend, verzweifelt bemüht, sein berufliches Problem zu lösen und steht doch immer vor neuen Fragen. Andreji befindet sich an einem Wendepunkt seines Lebens: Auf der einen Seite stehen Karriere und damit Sicherung des Lebensunterhaltes von Frau und Kind, aber Unterordnung unter die Ziele der Firma. ...

20. JULI, DER

Regie: Falk Harnack
Drehbuch: Werner Jörg Lüddecke; Günther Weisenborn; Falk Harnack
Kamera: Karl Löb
Darsteller: Wolfgang Preiss; Werner Hinz; Annemarie Düringer; Maximilian Schell
Produktionsland, -jahr:
D, 1955
Farbe: schwarz/weiß
Genre: Drama; History; Kriegsfilm

Im Jahre 1955 erinnern sich ein ehemaliger Ordonnanzoffizier von Graf Stauffenberg und dessen Sekretärin an die Ereignisse vom 20. Juli 1944: nach seiner Verwundung im Afrikafeldzug kehrt Stauffenberg nach Berlin zurück und sucht den Kontakt zu seinen alten Freunden, die sich um den Generaloberst Beck geschart haben, um mit einem geplanten Attentat auf Hitler die Fortsetzung und Ausweitung des Krieges zu verhindern. Stauffenberg erklärt sich sofort bereit, die "Operation Walküre" zu unterstützen. Am 20. Juli soll er in seiner Funktion als Stabschef des Heeresamtes an einer Beratung zum weiteren militärischen Vorgehen im Führerhauptquartier Wolfsschanze teilnehmen. Für die Mitglieder der Widerstandgruppe bietet sich so eine einmalige Gelegenheit, Adolf Hitler und seine engsten Berater mit ...

40 QM DEUTSCHLAND

Regie: Tefvik Baser
Drehbuch: Tefvik Baser
Kamera: Izzet Akay
Darsteller: Özay Fecht; Yaman Okay; Demir Gökgöl; Mustafa Gülpinar
Produktionsland, -jahr:
D, 1986
Farbe: Farbe
Genre: Drama

Ein türkischer Gastarbeiter hält seine Frau in ihrer trübseligen Hamburger Hinterhauswohnung gefangen. Er hat sie nach der Tradition seines Landes in seinem Heimatdorf gekauft und will sie nun vor der deutschen Wirklichkeit schützen, die er in seinem Unverständnis für unmoralisch hält. Dabei merkt er nicht, dass seine Frau an der Isolation zugrunde geht. Erschütterndes Psychogramm über den Verlust der kulturellen Identität. Ein leidenschaftliches Plädoyer für die Freiheit, einfühlsam inszeniert und hervorragend gespielt. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Filmpreis.

7. OPFER, DAS

Regie: Franz Josef Gottlieb
Drehbuch: Franz Josef Gottlieb
Kamera: Richard Angst
Darsteller: Hansjörg Felmy; Ann Smyrner; Hans Nielsen; Trude Herr; Ann Savo; Wolfgang Lukschy; Helmut Lohner; Walter Rilla
Produktionsland, -jahr:
D, 1964
Farbe: schwarz/weiß
Genre: Thriller; Krimi

Kriminalfilm nach einem Roman von Bryan Edgar Wallace: vor dem wichtigen "London Derby" setzt der zwielichtige Buchmacher Ed Ranova alles daran, einen Sieg des favorisierten Hengstes "Satan" zu verhindern. Kurz darauf wird der Besitzer des edlen Rosses, Lord Mant, ermordet aufgefunden. Gleichzeitig verschwindet sein Testament. Als nach und nach weitere Mitglieder der Adelsfamilie von Lord Mant Opfer einer geheimnisvollen Mordserie werden, beginnt die Suche nach dem teuflischen Drahtzieher der Verbrechen.

ABENDLAND

Regie: Fred Kelemen
Drehbuch: Fred Kelemen
Kamera: Fred Kelemen
Darsteller: Verena Jasch; Wolfgang Michael; Adolfo Assor; Isa Hochgerner
Produktionsland, -jahr:
D; P, 1999
Farbe: Farbe
Genre: Drama

Irgendwo Ende des 20. Jahrhunderts in Deutschland. Alles hat seinen scheinbar sicheren Platz verloren. In der Stadt herrscht Arbeitslosigkeit wie eine Plage. Auch Anton ist betroffen. Leni, mit der er seit Jahren zusammenlebt, arbeitet als Büglerin in einer Wäscherei. Sie versucht Leben in die dunkle Hülle zu bringen, die Anton um sie herum gelegt hat. Ein Leben, das nicht mit Materialismus und Arbeit verbunden ist - aber mit Sinnlichkeit, Glauben und der Möglichkeit von Liebe als die ultimative anarchistische und ehrwürdige Handlung gegen eine barbarische Umwelt. Sie versucht einer Sehnsucht zu folgen, die größer ist als das kleine Sein in einer Welt voller Zerfall, Angst und Teilnahmslosigkeit. Wenn die Abenddämmerung verschwindet, kämpft jeder von ihnen allein auf seiner nächtlichen ...

ABRAHAMS GOLD

Regie: Jörg Graser
Drehbuch: Jörg Graser
Kamera: Henning Stegmüller
Darsteller: Hanna Schygulla; Günther Maria Halmer; Daniela Schötz; Otto Tausig
Produktionsland, -jahr:
D, 1989
Farbe: Farbe/SW
Genre: Drama; Heimatfilm

Irgendwo in Bayern. Der Gastwirt Hunziger will mit dem Bierfahrer Karl nach Auschwitz fahren, wo er während der Nazizeit Goldzähne aus Häftlingsschädeln beiseite schaffte. Das Zahngold soll nun zu Geld werden. Seine Tochter Bärbel, eine umherziehende Hippie-Naive, kommt indessen zu Hunzinger zurück, weil sie am Ende ist. Hier trifft sie ihre eigene Tochter Annamirl wieder. Karl erfährt, daß er jüdischer Abstammung ist und nur durch einen Trick vor dem Tod in Auschwitz bewahrt wurde. Die Situation spitzt sich dramatisch zu, bis der Selbstmord der Annamirl das trügerische Dorfidyll beendet. Regisseur und Autor Graser ("Der Mond ist nur a nackerte Kugel") macht sich auf überzeugende Weise daran, einen urdeutschen Stoff - die Nazivergangenheit - fürs Kino aufzubereiten. Mit sicherer ...

ABSCHIED VOM FALSCHEN PARADIES

Regie: Tefvik Baser
Drehbuch: Tefvik Baser
Kamera: Izzet Akay
Darsteller: Brigitte Janner; Barbara Morawiecz; Ruth Olafsdottir; Zühal Olcay
Produktionsland, -jahr:
D, 1988
Farbe: Farbe
Genre: Drama

Elif, Frau eines türkischen Gastarbeiters, wird zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Bei einer heftigen Auseinandersetzung hat sie ihren brutalen Ehemann umgebracht. Obwohl sie schon lange Jahre in Deutschland lebte, hatte sie bislang noch nie näher mit Deutschen zu tun. Jetzt, im Gefängnis, inmitten deutscher Frauen, schließt sie Freundschaften und erfährt erstmals eine Ahnung von Selbstbestimmung und Freiheit. Doch schon bald droht ihre Abschiebung in ein türkisches Gefängnis und sie muss Abschied von einem trügerischen Paradies nehmen...

ABSCHIED VON DEN WOLKEN

Regie: Gottfried Reinhardt
Drehbuch: Hans Cyranek; Ladislas Fodor
Kamera: Klaus von Rautenfeld
Darsteller: O. W. Fischer; Sonja Ziemann; Peter van Eyck; Paul Dahlke
Produktionsland, -jahr:
D, 1959
Farbe: schwarz/weiß
Genre: Thriller; Abenteuer

Der ehemalige Pilot Peter van Houten (O.W. Fischer) wurde von den Machthabern in Santo Quinto zum Tode verurteilt. Als er in letzter Minute begnadigt wird, möchte man ihn so schnell wie möglich loswerden. Eine planmäßige Passagiermaschine wird zur Landung gezwungen, um ihn abzuschieben. Kaum an Bord gerät die Maschine in einen heftigen Tropensturm, bei dem der Pilot Kapitän Roberti (Peter van Eyck) schwer verletzt wird. Nur van Houten ist in der Lage, die Maschine und ihre Passagiere sicher wieder auf den Boden zu bringen. Doch da bemerkt van Houten, dass das Fahrgestell blockiert und sich nicht mehr ausfahren lässt. Eine Katastrophe scheint unabwendbar...

ABSCHIED VON GESTERN

Regie: Alexander Kluge
Drehbuch: Alexander Kluge
Kamera: Edgar Reitz; Thomas Mauch
Darsteller: Alexandra Kluge; Günter Mack; Eva-Maria Meineke; Hans Korte
Produktionsland, -jahr:
D, 1966
Farbe: schwarz/weiß
Genre: Drama

Alexander Kluges Erstlingsfilm gilt als eines der wichtigsten Werke des "Neuen Deutschen Films". Er zeigt das Schicksal der jungen Jüdin Anita, die nach ihrer Flucht aus der DDR vergeblich versucht, in der Bundesrepublik Fuß zu fassen. Trotz des ständigen Wechsels von Berufen, Wohnungen und zwischenmenschlichen Beziehungen wird sie von der Gesellschaft nicht angenommen und kann sich ihrer Rolle nicht entwinden. Die anspruchsvoll-eigenwillige Verfilmung ist kühl und distanziert inszeniert. Der Film wirft die Frage nach Mitmenschlichkeit sowie gesellschaftlicher Verantwortung auf.

Nach oben  |  Seite 1 von 42 »