HOME > WELTVERTRIEB > Repertoire

Seite 1 von 4 »
33 Titel

ABWÄRTS [ABWAERTS]

Regie: Carl Schenkel
Drehbuch: Carl Schenkel
Kamera: Jacques Steyn
Darsteller: Götz George; Hannes Jaenicke; Renee Soutendijk; Wolfgang Kieling; Klaus Wennemann
Produktionsland, -jahr:
D, 1984
Farbe: Farbe
Genre: Thriller; Action

Freitagabend in einem Bürohochhaus. Die meisten Menschen haben das riesige Gebäude bereits verlassen. Im Express-Aufzug treffen vier Nachzügler aufeinander: ein alternder Buchhalter, ein aggressiver Jüngling, eine schöne Frau und ihr arroganter Ex-Liebhaber. Sekunden später sind sie Gefangene, mehr als hundert Meter über dem sicheren Boden, eingesperrt auf wenigen Quadratmetern, steckengeblieben zwischen zwei Stockwerken. Niemand hört ihre Hilferufe. Befreiungsversuche scheitern. Von den Seilen, an denen der Aufzug hängt, reißt eines nach dem anderen. Lang angestaute Frustrationen und schnell entstehende Rivalitäten brechen hervor. Geheimnisse müssen preisgegeben werden. Während Rettung schon auf dem Wege ist, entscheiden sich Schicksale. Einer wird der Falle nicht lebend entkommen.

ADRIAN UND DIE ROEMER

Regie: Klaus Bueb
Drehbuch: Klaus Bueb
Kamera: Thomas Mauch
Darsteller: Klaus Bueb; Gertraud Jesserer; Sabine von Maydell; Hark Bohm
Produktionsland, -jahr:
D, 1987
Farbe: Farbe
Genre: Komödie

BELLA DONNA

Regie: Peter Keglevic
Drehbuch: Peter Keglevic
Kamera: Edward Klosinski
Darsteller: Friedrich-Karl Praetorius; Krystyna Janda; Brigitte Horney; Erland Josephson
Produktionsland, -jahr:
D, 1983
Farbe: Farbe
Genre: Drama

Das alte schöne Spiel um Liebe, Eifersucht und Konkurrenz. Da ist Fritz, Saxophonist ohne Job und da ist Lena, Sängerin auf einem Musikdampfer. Und da ist Max, ein älterer Charmeur mit tausend verwelkten Bonmots auf den Lippen. Und Jutta, das Lichtdouble von Marlene Dietrich. Ein charmantes Fossil aus den Zwanzigern, mit dem irrsinnigen Glauben, daß das Leben einen Sinn hat. Fritz verknallt und verkrallt sich in Lena. Lena kontrolliert ihre Emotionen - manchmal aber auch nicht. Küsse, Schläge, Abschied, um sich im nächsten Augenblick in ausgehungerter Leidenschaft wieder aufeinander zu stürzen. Max sieht diesem Spiel zwischen Zwang und Lust gelassen zu. Leichtfüßig. Nonchalant. Bis er eines nachts explodiert und Lena wieder ganz für sich will.

COMEBACK

Regie: Christel Buschmann
Drehbuch: Christel Buschmann
Kamera: Frank Brühne
Darsteller: Eric Burdon; Julie Carmen; Michael Cavanaugh; Jörg Pfennigwerth
Produktionsland, -jahr:
D, 1982
Farbe: Farbe
Genre: Musikfilm; Drama

Die Geschichte eines Rockstars (gespielt von ERIC BURDON), der auf dem Höhepunkt seiner Karriere ausbricht. Unter dem Druck einer mörderischen Musikindustrie verläßt er die Bühne, seine Frau, sein Kind, sein Haus, Kalifornien, den "American Dream", in dem er scheinbar alles gewonnen und doch alles verloren hat - und geht zurück auf die Straße. Sein Weg führt ihn in die Anonymität und Fremde... nach Berlin. Ein Rockstar in der Gosse, allein mit sich und seiner Stimme. Die Story trägt deutliche Züge der Biographie Eric Burdons, der selbst die Hauptrolle spielt.

CUBA COUP, DER [HACERSE EL SUECO]

Regie: Daniel Diaz Torres
Drehbuch: Daniel Diaz Torres; Eduardo del Llano
Kamera: Raul Perez Ureta
Darsteller: Peter Lohmeyer; Enrique Molina; Coralia Velos; Vetty de la Iglesia
Produktionsland, -jahr:
C; D; E, 2000
Farbe: Farbe
Genre: Komödie; Krimi

Als schwedischer Literaturprofessor getarnt, mietet sich der Ganove Björn bei einer kubanischen Familie ein, um so der europäischen Polizei im Getümmel der Touristenmetropole Havanna zu entkommen. Bald geht Björn auch wieder seinen "Geschäften" nach und hat rasch alle Kleinkriminellen des Viertels gegen sich. Erschwerend kommt hinzu, dass sein Vermieter Amancio ein pensionierter Polizist ist und die hübsche Alicia, Tochter des Hauses, in die Björn sich verliebt hat, hinter sein Inkognito kommt... Eine sympathische Krimikomödie, die mit liebevollen Spitzen die Widersprüche des kubanischen Alltags beleuchtet und dabei wechselseitig die Klischees von Einheimischen und Touristen aufs Korn nimmt.

DONUSA

Regie: Angeliki Antoniou
Drehbuch: Angeliki Antoniou
Kamera: Pio Corradi
Darsteller: Christina Papamichou; André Hennicke; Eva Kotamanidou; Dimitris Poulikakos
Produktionsland, -jahr:
D; GR, 1992
Farbe: Farbe
Genre: Drama

Donusa ist eine kleine, abgeschiedene Insel im ägäischen Meer. Mit dem Schiff, das einmal in der Woche die wenigen Besucher bringt, erscheint an einem Wintertag ein Fremder, Stefan ein junger Fotograf aus Deutschland. Während die Einheimischen Stefans Aufenthalt mit großer Zurückhaltung registrieren, wird Stefans Aufmerksamkeit von der spröden Schönheit einer jungen Frau (Eleni) geweckt. Bei seinen Streifzügen über die Insel, im Umgang mit den Bewohners und den verstohlenen Begegnungen mit Eleni - ihrer seltsamen, ihm unerklärlichen Scheu - spürt Stefan die Zwänge dieser Inselwelt, die ihm verschlossen bleibt. Ohne sein Zutun wird Stefan Mittelpunkt eines schon lange schwelenden Konflikts, der das seltsame Geheimnis um Eleni erklärt.

EDVIGE SCIMITT - EIN LEBEN ZWISCHEN LIEBE UND WAHNSINN

Regie: Matthias Zschokke
Drehbuch: Matthias Zschokke
Kamera: Adrian Zschokke
Darsteller: Ingrid Kaiser; Fritz Schediwy; Wolfgang Michael; Klaus Völker
Produktionsland, -jahr:
D, 1985
Farbe: Farbe/SW
Genre: Drama

Edvige Scimitt führte ein turbulentes Leben zu Beginn unseres Jahrhunderts. Aus Hedwig Schmitt in der Schweiz wurde in Italien "EDVIGE SCIMITT". Tragikomische Episoden aus dem Leben einer ungewöhnlichen Unbekannten, aus der Perspektive ihrer Erinnerung. Basierend auf ihren Tagebuchaufzeichnungen.

ENDSTATION 13 SAHARA [STATION SIX - SAHARA]

Regie: Seth Holt
Drehbuch: Bryan Forbes; Brian Clemens
Kamera: Gerald Gibbs
Darsteller: Carroll Baker; Peter van Eyck; Hansjörg Felmy; Mario Adorf
Produktionsland, -jahr:
D; GB, 1962-1963
Farbe: schwarz/weiß
Genre: Drama

Eine Pumpstation mitten in der Sahara. Ein Haufen gelangweilter Männer. Als die attraktive Catherine zu ihnen stößt, wird die Szenerie gründlich aufgemischt.

FAUST IN DER TASCHE, DIE

Regie: Max Willutzki
Drehbuch: Max Willutzki; Martin Buchholz
Kamera: Mario Masini
Darsteller: Ernst Hannawald; Ursela Monn; Manfred Krug; Tommi Piper
Produktionsland, -jahr:
D, 1978
Farbe: Farbe
Genre: Drama

Berlin Kreuzberg: Eine Gruppe von Jugendlichen mit ihren Vorlieben für Rockmusik und Motorräder, mit ihren Sehnsüchten nach Unabhhängigkeit und Abenteuer, aber auch ihren Gefährdungen durch Kriminalität, Alkohol- und Drogenkonsum. Es ist die Geschichte von Wolfgang Körner, genannt "Wolle" und seinen Freunden, die man auf die Strasse gesetzt hat und die dort wieder wegkommen wollen. Es ist auch die Geschichte von Lukas Rügner, genannt Bruder Lukas, einem katholischen Laienpfarrer, der die Jungen von der Straße holen will und der schließlich selbst auf dem Pflaster liegt. Regisseur Max Willutzki mit einer atmosphärisch dichten und realistischen Milieuschilderung, in der Hauptrolle ein überzeugender Ernst Hannawald.

FIFTY-FIFTY

Regie: Peter Timm
Drehbuch: Detlef Michel
Kamera: Fritz Seemann
Darsteller: Heinz Hoenig; Suzanne von Borsody; Dominique Horwitz; Siegfried Kernen; Gert Haucke
Produktionsland, -jahr:
D, 1988
Farbe: Farbe
Genre: Krimi; Komödie

Eines Tages beschließt Willi, Sohn eines reichen Unternehmers, eine Bank zu überfallen. Nur um zu beweisen, dass er nicht der Trottel ist, für den sein Vater ihn hält. Trotz höchst dilettantischer Ausführung scheint alles nach Plan zu verlaufen. Willi hat eine Million im Koffer und zwei Geiseln auf dem Rücksitz. Worüber Willi sich sehr wundert ist, warum sich seine Geisel Schröder so gut in Sachen Bankraub und Polizeifahndung auskennt. Bis sich Schröder als ehemaliger Polizist herausstellt, der unehrenhaft aus dem Dienst entlassen wurde. Kein Wunder also, dass Willi mit seinen Geiseln durch jede noch so kleine Fahndungslücke schlüpfen kann. Aber der Mensch ist nun mal habgierig und so kommt der Vorschlag, doch "halbe-halbe" mit der Beute zu machen...

Nach oben  |  Seite 1 von 4 »